Spielberichte

Ansprechpartner:


Sven Klaffehn

0170 / 181 86 79

s.klaffehn@freenet.de

 

Lars Franke

0177 / 272 58 75

info@

franke-mediendesign.de


Trainingszeiten:


Mittwoch & Freitag

16.30 - 18.00 Uhr

JUGEND-FUßBALL im SV Curslack-Neuengamme

1. F-Jugend (U9)   Team blau   (Jg. 2010)

Kreisklasse (F-KK 15)

"Blau weiße Delfine"

IMG_4578
IMG_4580
IMG_4586
IMG_4587
IMG_4589

Es spielen und coachten: Mika, Finn, Juli, Lennox, Ian, Henry, Mathis, Louis und Vincent und natürlich Sven und Lars.

...auf los gehts los!


Sonntag 9:30 h, Stadion bei Viktoria (wo sonst das Hamburger Oddset-Pokalfinale stattfindet), 5 Mannschaften, viele Eltern, die Sonne und unsere blauen Delfine mit zwei weißen Delfinen als Verstärkung. Toll!!!


Mit guter Laune und voller Kraft starten wir in ein Freundschaftsturnier. Von „verschlafen“, wie sonst, keine Spur!
Gleich das erste Spiel spielen wir nach vorne, kämpfen, passen und treffen - das Tor!
Auch im zweiten Spiel - prima.


Das dritte Spiel geht dann sehr souverän mit 9:0 zu Ende und gegen die ebenbürtige 2. F. von Viktoria spielen wir ein 2:2-Unentschieden. Wobei das letze Tor von Viktoria erst in der Schlusssekunde fällt.


Super Jungs! Das brauchten wir mal alle!

IMG_4302
IMG_4304
IMG_4303
IMG_4305

Es spielten für die Delfine: Ian, Lennox, Emil, Jakob, Jussi, Mika, Finn, Louis, Ben und Lasse.

Zu Gast im wundervollen Billtalstadion bei der TSG Bergedorf.


Sonne, 10 Grad und dann das tolle Stadion.
Die blauen Delfine sind gut drauf und los geht es.
Das Spiel ist auf Augenhöhe. Spannend auf jeder Seite.


Nach einem Freistoß landet der Ball im Tor bei unserem tollen Keeper Jakob. Ob indirekt oder direkt, Tor oder nicht, sei's drum. Es ist Kinderfußball. Also 1:0 für die TSG.


Nach der Halbzeit starteten die Delfine durch und ließen kaum etwas zu.

Nach Lattenknallern und Fehlschüssen, fand endlich Louis das Tor.
1:1 Endstand.

Und das geht auch total in Ordnung.


Lars und Sven coachten.

IMG_3704
IMG_3706
IMG_3707
IMG_3708

Hurra die Punktspielsaison ist eröffnet!


Endlich wieder draußen Fussi kicken - auf dem schönsten Platz - SVCN.


Hier seht Ihr die ersten Spiele im Freien. Kalt war es noch... 

Es gab Verstärkung!

Ab März spielen nun endlich wieder die 2010er Delfine Levin, Louis und Lasse in Team Blau mit.


Darüber freuen wir uns sehr!

„Welcome back“

IMG_2837
IMG_2810
IMG_2992
IMG_2962

Auf den folgenden Bildern sind die blauen Delfine mit den Medaillen der Hamburger Hallenrunde zu sehen.


Außerdem ein paar Impressionen von unserer Teilnahme am Elbpiraten-Cup!

Für die Delfine im Einsatz::

Vincent, Emil, Ian, Ben, Lenni, Lennox, Justus, Finn, Juli und Mika!


Unsere Trainer: Lars und Sven

Bei frostigen -3 Grad waren wir zu Gast bei unseren Nachbarn in Aumühle-Wohltorf. Zum ersten Mal in unseren frisch beflockten, neuen Trikots und in nahezu voller Delfinbesetzung, konnten unsere Trainer aus dem Vollen schöpfen.


Wie so oft verschliefen wir jedoch den Start des Turniers und auch das hart geschossene Tor von Juli, half nix. Wir verloren das erste Spiel gegen das weiße Team des Gastgebers mit 1:2.

 

Im zweiten Spiel steigerten wir uns deutlich und Emil, Ian und Vincent verhinderten, dass Groß Borstel ein Tor schoss. Auch Lennox, Justus und Lenni machten ihre Sache prima. Wir gewannen Zweikämpfe und spielten toll mit. Das Spiel endete 0:0.


Im letzen Gruppenspiel legen wir dann los. Erst traf Finn, dann Mika und Ben! Großartig Jungs! Der Endstand von 3:1 brachte uns den zweiten Platz in unserer Gruppe und bescherte uns den Einzug ins Halbfinale.


Dort trafen wir dann auf den Erstplatzierten Aumühle-Wohltorf Team blau. Wir hielten im Spiel das 0:0 und ein Siebenmeter-schießen sollte die Entscheidung bringen. Die Aufregung stieg. Die Eltern konnten kaum zusehen, so spannend war es.

Juli beeindrucke es wenig und er versenkte den ersten Elfmeter zuverlässig im Netz. Finn und Mika scheiterten nur knapp, aber zum Glück hatte der gegnerische Torwart bei dem super Schuss von Ian keine Chance und wir gewannen das Halbfinale!

Das haben wir natürlich auch unserem Torwart Vincent zu verdanken. Riesig - seine Leistung!


Nun also das Finale.... gegen ESV Einigkeit.

Wir spielten erneut ein ausgeglichenes 0:0 und so sollte auch das Finale im Siebenmeterschießen entschieden werden.

Juli, Ian und Justus traten an. Julis Lattenpraller landete leider nicht im Tor und auch Ian und Justus vergaben ihre Chancen. Nur Finn schoss für die Delfine wenigstens ein Tor.

So mussten wir uns schlussendlich mit 1:2 geschlagen geben.

Aber das machte nix - nach kurzer Enttäuschung freuten sich Delfine, Trainer und Eltern über einen supertollen zweiten Platz und den schönen Pokal.

Klasse Jungs und klasse Trainer!!!!! Das war ein toller Tag!

Diesmal reisten wir nach Wilhelmsburg und hatten wieder bärenstarke Gegner auf der Liste.


Voran Ohe, Lorbeer, Harburger TB und Reinbek.


Vorab Ohe kennen wir ja nun schon gut, trotzdem schafften wir es nicht, sie zu bändigen. Aber das macht auch nix. Wir trainieren alle sehr gut und irgendwann können wir das auch sicher im Spiel zeigen.

Die Hauptsache ist: Wir lieben Fußball und haben Spaß. So gingen wir mit 0:12 Punkten nach Hause.


Kopf hoch - die nächsten Spiele kommen!


Es spielten und coachten:


Finn, Lennox, Lennert, Vincent, Juli, Justus, Mika, Emil und Ian. Und Lars und Sven.

Am 10. November begann unsere Hamburger Winter-Hallenrunde. Sehr überrascht von unserer souveränen Leistung kickten wir gegen Barsbüttel, Concordia und Dassendorf.

Und wir hielten nicht nur dagegen, sondern spielten gut mit. Vor Dassendorf hatten wir großen Respekt - denn vor einigen Wochen hatten wir auf unserem schönen Kunstrasenplatz ne bittere 1:14 Niederlage eingefangen. Das wurde heute nix!

0:0. Jipie unsere Jungs waren happy.

Gegen Barsbüttel haben wir 0:1 gespielt, Concordia 1 mit 2:0 besiegt und gegen Concordia 2 2:0 verloren.

Super!!!!!! Das war spaßig und erfolgreich.

Und seht ihr unsere neuen, hübschen Trikots?

Bald präsentieren wir auch auch noch die neuen Trainingsanzüge.

...tja...was soll man bei einer Niederlage von 1:14 schreiben?


Wir hatten für unser letztes Spiel der Herbstrunde die TUS Dassendorf zu Gast.

Gut gelaunt starteten wir ins Spiel uns lagen schnell hinten. Aber wir sind eben tapfere, mutige und vor allen Dingen gut gelaunte Delfine. Und mit einem Rückstand von 1:4 gingen wir recht zuversichtlich in die Pause. Alle Zuschauer wussten, dass Dassendorf der stärkste Gegner der Herbstrunde sein wird.


Die zweite Halbzeit war dann schon recht bitter und wir hatten nicht den Hauch einer Chance. Aber was man wirklich sagen muss....... wir haben das Spiel so gut es ging zu Ende gespielt und Dassendorf war eben wirklich stark.


Also abhaken und weiter trainieren. Beim „Kuchen“ essen danach lachten einige Delfine schon wieder fröhlich in die Kamera!


Es spielten:

Lenni, Lennox, Vincent, Mika, Ben, Juli, Justus, Emil und Ian!


Und mitgelitten haben natürlich unsere Trainer:

Lars und Sven.

Es spielten:

Mika, Ian, Emil, Jussi, Lennox, Finn, Juli und Erik.


Unsere Trainer: Lars und Sven

„Ähm...so gut haben die Jungs noch nie gespielt“ hörte man unseren Trainer Lars zum Trainer von Schwarzenbek sagen. Und so war es wirklich. Ohne „richtigen“ Torwart und mit nur einem Auswechselspieler reisten wir nach Schwarzenbek.


Und supergut sollten sie auch noch sein. Ein „Unentschieden“ gegen Voran Ohe hatten sie geschafft. Respekt!

Ja....aber was sollen wir sagen. Von der ersten Minute an drückten wir die Schwarzenbeker in ihre Hälfte, ließen nichts zu und spielten über die Mitte und über beide Außenseiten geniale Pässe, die unser Stürmer Erik fünfmal in Folge......(richtig gelesen) fünfmal in Folge im Tor versenkte.

Unser Mika hütete das Tor und hatte wirklich nix zu tun. Als dann plötzlich ein starker Schuss aus der Distanz aufs Tor kam, fing Mika den Ball ganz lässig und hielt das Tor sauber. Megaaaa!!!

Ein Mittelfeldspieler als Torwart! Unsere Abwehr arbeitete hervorragend. Emil und Ian erkämpfen tatsächlich jeden Ball und wir gingen mit 5:0 in die Pause.

Das hatten wir nicht erwartet. Jungs - riesig!!!!!


In der zweiten Hälfte tauschen wir den Torwart. Freundlicherweise ging Ian (unser Abwehrass) ins Tor. Lennox, Finn und Jussi wirbelten in der Mitte und an der Seite und verteilten die Bälle. Prima!

Durch ein paar Ballverluste im Mittelfeld und in der Abwehr, stand Ian dann das ein oder andere Mal allein vorm gegnerischen Stürmer. Das konnte er nicht halten....machte aber auch nix, denn unser Mika und unser Juli sicherten unseren Sieg ab. Dabei ist der großartige Pass von Finn zu Juli zu erwähnen, der dann zum siebten Tor führte.


So freuten sich unsere Delfine riesig über ein 3:7 Sieg.

Das hat uns wirklich richtig gut getan und glückliche, kämpferische und ehrgeizige Gewinner „tanzten“ vom Platz!

...zu Gast sind die Delfine in Wentorf.


Und diesmal sagen wir „Herzlich Willkommen Lenni“. Lenni ist ein neuer Delfin und hatte in Wentorf sein Debüt.


Bis zur Halbzeit haben wir auch wirklich alles gegeben und ein starkes 1:1 gehalten.


Doch danach schlichen sich Fehler ein und wir verschliefen den Beginn der 2. Hälfte.

Viellicht auch weil unsere eher kleineren „Meerestiere“ körperlich kaum etwas gegen die großen Wentorfer entgegen zu setzen hatten.

So stand es schnell 1:3, 1:4.


Zum Glück traf unser Mika noch 2 Mal und wir kamen dran an 3:4. Aber mehr war nicht drin. Die Pässe kamen nicht an und wir waren sehr mit dem Verteidigen beschäftigt.


Der Endstand war 3:6.


Unser delfinstarkes Team bestand aus:

Justus, Mika, Juli, Finn, Ben, Lenni, Ian, Emil und Vincent.


Und natürlich unseren Trainern: Lars und Sven.

Für die blauen Delfine kämpften:

Finn, Lenni, Emil, Ian, Juli, Jussi, Mika, Erik, Vincent und Ben.

Und natürlich unsere Trainer Lars und Sven.

Mit strahlender Sonne und warmen Temperaturen trafen wir uns schon um 9:20h am Gramkowweg. Unser Platz - einer der schönsten Plätze in Hamburg. Zu Gast waren die Kicker aus Glinde.


Uns es ging auch gleich richtig los......die Delfine, zu Beginn ja eher die schlafende Mannschaft....mussten sofort mächtig dagegen halten! 0:1, 0:2, oha!!!!


Die Glinder spielen super und alle Flanken landeten genau vor dem Tor und letztlich drinnen.

Aber wir kennen ja unsere blauen Delfine. Wir „berappelten“ uns und spielten mit!

1:2 zum Ende der ersten Hälfte erkämpften wir uns ein Spiel auf Augenhöhe.


In der zweiten Hälfte lief es eher unglücklich und zwei Eigentore bescherten den Gegnern ein 1:4. Trotzdem kämpfen wir weiter. Aber irgendwie kamen unsere Pässe nicht wirklich an.

Und eindeutige Chancen blieben aus.

Zum Glück stand unsere Abwehr mit Emil und Ian prima und auch der Megatorwart Vincent verhinderte eine höhere Niederlage.

Nun kamen wir nochmal ran durch einen Spitzenpass von Jussi zu Erik. Der versenkte das Leder und wir verkürzten auf 2:4. Dann das 3:4. Leider schossen dann die Glinder noch ein Tor zum 3:5 Endstand.


Jungs - Kopf hoch!!!!!

Wer Spaß hat, ist ein Gewinner!!!!!

Unser delfinstarkes Team bestand aus:

Justus, Mika, Juli, Finn, Ben, Lenni, Ian, Emil und Vincent.

Und natürlich unseren Trainern: Lars und Sven.

....endlich wieder Fußball. Endlich!!!!


Die Sommerpause ist vorbei und gleich zu Beginn der Punktspielsaison sind die blauen Delfine zu Gast bei „Voran Ohe“.


Wir kennen uns schon gut - während der letzten Turniere haben wir schon mehrfach gegeneinander gespielt. Deshalb war uns klar: Das wird schwer! Doch trotzdem gingen wir hochmotiviert auf den für uns viel zu großen Rasenplatz. So erschien es uns zumindest! Wir waren eher mit dem Laufen beschäftigt, als mit dem Ball am Fuß. Trotzdem stürmten wir auch mal in den Strafraum der Oher. Aber so richtige herausgespielte Chancen hatten wir nicht. Ohe verteilte den Ball hervorragend und so landete er auch recht flott gleich mehrfach im Tor von Vincent. Dabei waren wir nicht langsam oder lauffaul - nein - die Jungs aus Ohe waren einfach deutlich überlegen. Wir gaben alles und mit hochroten Köpfen und verschwitzen Haaren gingen wir mit 0:4 in die Pause.

 

Doch unsere Trainer lobten uns für den Einsatz und unser Spiel. Wir waren gut - nur Ohe einfach viiiiel besser.

In der zweiten Hälfte gingen wir weiter mit. Wir verteidigten, liefen, kämpften im Zweikampf und versuchten wirklich alles. Aber es half nix.... am Ende mussten wir uns mit 0:6 geschlagen geben.